Seit 1555 ist der Nikolaus als Geschenksüberbringer für Kinder belegt.

Heiliger Nikolaus vor der Nikolauskapelle in Ebbs
Heiliger Nikolaus vor der Nikolauskapelle in Ebbs

Nur Kinder, die während des Jahres brav waren, werden beschenkt. Die, die schlecht waren, gehen leer aus. Außerdem „bestraft“ sie der Krampus mit lautem Kettengerassel und dem Erheben der Rute.

Der Name Krampus leitet sich übrigens vom mittelhochdeutschen Krampen ab und bezeichnet etwas Verdorbenes, Vertrocknetes, Lebloses.

Auf jeden Fall gibt´s mehr Gesundes im Nikolaussack als man meinen könnte. Ursprünglich gab´s nur Zeltenbrot, Dörrobst und Nüsse. Später wurde der Inhalt des Nikolaussacks durch Schokolade, Mandarinen, Lebkuchen und Äpfeln „aufgepeppt“.

Alle näheren Informationen zum heiligen Nikolaus findest du auf WIKIPEDIA.

Kommentar erstellen:

*

Your email address will not be published.

?
Zur Homepage der
Beratungspraxis in Wörgl
von Alexander Osl
www.alexanderosl.com
?
Melde dich kostenlos für unseren Newsletter an