Diese Frage wird mir in den Beratungsgesprächen oder bei Seminaren immer wieder gestellt. Nicht nur die Frage ist interessant, sondern – wie so oft bei Ernährungsthemen – auch der Grund ihrer Entstehung. In dem Fall ist die Frage absolut nachvollziehbar: Weißbrot schmeckt süß, wenn man es kaut. Aber warum? Und ist das bei Vollkornbrot auch so?

Semmel, Toastbrot & Co. enthalten Getreide (meistens Weizen), Wasser, Hefe und Salz. Aber keinen Zucker! Erst wenn man Getreide lange genug kaut, baut das Enzym „Alpha-Amylase“, das im Speichel enthalten ist, die Stärke im Getreide zu Zucker ab. Die Verdauung der Kohlenhydrate beginnt also bereits im Mund und findet im Dünndarm seine Fortsetzung. Das ist bei Vollkornbrot nicht anders. Allerdings wird der Abbau der Stärke aufgrund des hohen Ballaststoffanteils verzögert.

Probier´ es aus!

Hast du gewusst, dass eine Semmel gleich viel Kalorien hat wie ein Vollkornbrot?

Kommentar erstellen:

*

Your email address will not be published.

?
Zur Homepage der
Beratungspraxis in Wörgl
von Alexander Osl
www.alexanderosl.com
?
Melde dich kostenlos für unseren Newsletter an