Fruchtzucker: wirklich gesund? Fruchtzucker (Fruktose) klingt aufgrund des Namens gesünder als „normaler“ Zucker. Seit einigen Jahren allerdings sind viele Mediziner der Ansicht, dass Fruktose – in zu großen Mengen genossen – für eine Reihe negativer Auswirkungen auf den Körper verantwortlich sein könnte. Dazu zählen zum Beispiel erhöhte Blutfettwerte, Übergewicht und die Fettleber. Der Einsatz von…

Ist Disziplin beim Abnehmen hilfreich? „Ich bin bei vielem so diszipliniert, warum schaffe ich das beim Essen nicht?“ Diesen Satz kennen viele, die schon Erfahrung mit dem Abnehmen gemacht. Warum können die meisten Menschen den süßen Verlockungen nicht widerstehen? Warum kann man Schokolade nur schwer ausweichen und wieso fällt es schwer, sich beim Essen zu…

Mangelhafte Ernährungspläne im Netz Ernährungspläne gibt es wie Sand am Meer. Immer häufiger werden Pläne im Netz angeboten, die vor allem beim Abnehmen helfen sollen. Leider sind die meisten, die man im Internet auf diversen Foren und Seiten findet, mangelhaft und weit weg von einer Alltagstauglichkeit. Solche Pläne mögen vielleicht für ein paar Wochen funktionieren….

Darmtyp Schuld am Übergewicht? Der menschliche Darm ist etwa 7 Meter lang. Aufgeklappt hat er etwa die Fläche eines Fußballfeldes und ist von Billionen von Bakterien besiedelt. Die bis zu 1.000 verschiedenen Arten der Darmflora helfen dem Körper, Essen in Energie zu verwandeln. Je effektiver die Darmbakterien dabei vorgehen, umso mehr Kalorien bezieht der Mensch…

Reformhaus, Bauernmarkt oder Supermarkt – Wo soll man Lebensmittel einkaufen, wenn man die Umwelt schonen will? Welche Kriterien soll und kann man beachten? Egal, was man isst, egal worauf man besonders achtet – ganz richtig macht man es nie. Selbst wenn das Fleisch von einem glücklichen Tier stammt und man die Zutatenliste genau studiert –…

Wir essen Süßigkeiten, obwohl wir wissen, dass sie nicht gesund sind. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass wir sie brauchen. Sie geben uns ein gutes Gefühl. Aber warum? Zuckersüchtiges Gehirn 50 % des täglich aufgenommenen Zuckers verbraucht alleine unser Gehirn! In Stresssituationen kann dieser Verbrauch auf bis zu 90 % ansteigen! Um diesen hohen Bedarf…

So entsteht das Glückshormon Serotonin wird hauptsächlich in der Darmschleimhaut gebildet. Da es aber nicht über die so genannte Blut-Hirn-Schranke ins Gehirn kommt, muss das „Glückshormon“, wie es im Volksmund genannt wird, auch im Zentralnervensystem im Gehirn gebildet werden. Serotonin entsteht aus der Aminosäure Tryptophan. Anhand zweier Enzyme (Tryptophanhydroxylase und L-Aminosäure-Decarboxylase) wird Tryptophan zuerst in…

Seite 8 von 8 1 2 3 6 7 8
?
Zur Homepage der
Beratungspraxis in Wörgl
von Alexander Osl
www.alexanderosl.com
?
Melde dich kostenlos für unseren Newsletter an