low carb nur fuer zwoelf monate

Low Carb keine Dauerlösung

Low Carb steht im Englischen für Low Carbohydrates, auf deutsch: Wenig Kohlenhydrate. Der Endokrinologe Bernhard Ludvik vom AKH Wien präsentierte eine Studie (2005 bis 2007), in der zwei Jahre lang drei Ernährungsformen beobachtet wurden: eine kohlenhydratreduzierte Kost, die Mittelmeerdiät sowie eine fettreduzierte Kost. In den ersten sechs Beobachtungsmonaten hatte die Low Carb-Ernährung die Nase vorne. Nach zwölf Monaten kam es zu einem Angleich zwischen der Low Carb-Ernährung und der mediterranen Kost. Am schlechtesten schnitt die fettarme Diät ab.

Das ist Grund genug, unsere Ernährungspläne mit ausgewogenen Mahlzeiten zusammenzustellen. Es sollen weder Fett, noch Eiweiß, noch Kohlenhydrate fehlen. Damit erhöhen Sie den Genuss beim Essen und nehmen nicht nur ab, sondern können Ihr Gewicht gut halten.Alexander Osl, Diätologe

Mehr Infos zum Ernährungsplan

Machen Kohlenhydrate dick?

Nicht per se. Kohlenhydrate liefern dem Körper Energie und werden nur dann als Körperfett eingelagert, wenn sie zuviel werden. Ob wir zunehmen oder nicht, hängt von der Kalorienbilanz ab.

Kohlenhydrat ist nicht gleich Kohlenhydrat

Zucker, Schokolade und Kuchen zählen ebenso zu den Kohlenhydraten wie Nudeln, Reis, Müsliflocken oder Kartoffeln. Süßigkeiten enthalten kleinere Kohlenhydrat-Bausteine als zum Beispiel Nudeln. Je kleiner die Bausteine, desto schneller gehen sie ins Blut und desto eher entsteht wieder Hunger. Am besten lässt sich dies mit einem Lagerfeuer vergleichen: Kohlenhydrate in Süßigkeiten brennen wie Reisig in einem Lagerfeuer: schnell, aber kurz. Kohlenhydrate in Nudeln, Reis & Co. brennen wie Holzscheite langsam und über einige Stunden. Man bleibt länger satt.

Was Nudeln so gesund macht, lesen Sie hier.

Low Carb teurer

Eine Low Carb Ernährung kostet mehr Geld als eine ausgewogene Ernährung, weil mehr Fleisch, Fisch und Milchprodukte verzehrt werden, während man preislich günstige Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Kartoffeln reduziert oder weglässt.

Heißhunger und Kopfschmerzen

Unangenehme Begleiter einer Low Carb Ernährung können Heißhungerattacken und Kopfschmerzen sein. Der Körper ist aber in der Lage, auch ohne Kohlenhydrate Energie zu produzieren. Die Bildung sogenannter Ketonkörper aus dem Fettgewebe versorgen Muskeln und Gehirn. Letzteres stellt sich während einer Low Carb Ernährung um und benötigt dann nur mehr 40 g Glukose statt 120 g am Tag.

Warum Kohlenhydrate glücklich machen, kannst du nachlesen unter: http://www.eat4fun.eu/kohlenhydrate-und-serotonin/

CategoryNews Ernährung
?
Zur Homepage der
Beratungspraxis in Wörgl
von Alexander Osl
www.alexanderosl.com
?
Melde dich kostenlos für unseren Newsletter an