Themen: Glukose muss in die Muskelzelle – Unterschied Diabetes Typ 1 und 2 – Wenn Insulin nicht mehr wirkt – Blutzucker messen – Wie du Diabetes vermeiden kannst – So stellst du fest, ob du zuviel Bauchfett hast

 

Glukose muss in die Muskelzelle

Insulin, ein Hormon aus der Bauchspeicheldrüse, wird vom Körper benötigt, um die Glukose aus dem Blut in die Muskelzellen zu bekommen.

Insulin dockt an MuskelzelleInsulin dockt an die Muskelzelle an, die ihrerseits bestimmte Kanäle öffnet, um die Glukose einzuschleusen. Die aufgenommene Glukose wird in der Muskelzelle zu Energie in Form von Adenosintriphosphat (ATP) umgewandelt. Diese Energie ist lebensnotwendig.

Gelangt die Glukose nicht mehr oder nur mehr teilweise in die Muskelzelle, fehlt der Treibstoff und man fühlt sich energielos.

Unterschied Diabetes Typ 1 und 2

Auch wenn beide Diabetestypen denselben Namen haben, sowohl die Ursachen als auch der Mechanismus im Körper sind komplett unterschiedlich.

Wenn Insulin nicht mehr wirkt

Wird die Insulinwirkung wie bei Diabetes Typ 2 gestört, gelangt zuwenig Glukose in die Muskelzelle und verbleibt in der Blutbahn. Das führt zu Symptomen wie Energielosigkeit, ungewollte Gewichtsabnahme, vermehrtes Harnlassen oder starkes Durstgefühl. Bei dauerhaft erhöhtem Blutzuckerspiegel werden vor allem Nieren, Augen und Gefäße geschädigt.

Blutzucker messen

Blutzucker messenZuviel Glukose im Blut ist insofern heimtückisch, als dann man ihn nicht sofort spürt. Eine Blutzuckermessung mindestens einmal im Jahr im Rahmen einer Gesundenuntersuchung beim Hausarzt / bei der Hausärztin ist daher sehr zu empfehlen. Ein normaler Blutzuckerspiegel liegt nüchtern zwischen 70 und 110 mg/dl. Liegt er bei mehrmaliger Messung über 125 mg/dl, so ist die Diagnose Diabetes gesichert. Zusätzlich kann ein oraler Glukose-Toleranz-Test (OGGT) vom Arzt / von der Ärztin gemacht werden, um die Diagnose abzusichern.

Wie du Diabetes Typ 2 vermeiden kannst

Da der Hauptverursacher für Diabetes Typ 2 das Bauchfett ist, liegt die Lösung auf der Hand: Reduziere das Bauchfett! Natürlich nur, wenn zuviel davon da ist. Bereits 5 kg zuviel Bauchfett erhöhen das Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken, um 68 %!

Wie du Bauchfett abnehmen kannst, ohne hungern zu müssen und alles wieder zuzunehmen, wird hier genauer beschrieben.

„Mit einem individuell erstellten Ernährungsplan kannst du nachhaltig abnehmen und die gesunde Ernährung im Alltag umsetzen.“ Alexander Osl, Diaetologe

So stellst du fest, ob du zuviel Bauchfett hast

  1. Bauchumfang messenNimm´ ein Maßband
  2. Mach´ den Oberkörper frei
  3. Messe den Taillenumfang auf Höhe Nabel (in Atemmittelstellung)
  4. Messe den Hüftumfang auf Höhe Ende Oberschenkelknochen
  5. Dividiere Taillenumfang durch Hüftumfang
  6. Vergleiche deinen Wert mit dem Normalwert

Normalwerte:
Frauen: Taille/Hüfte < 0,85 und Bauchumfang < 80 cm

Männer: Taille/Hüfte < 1,00 und Bauchumfang < 94 cm

Hier kannst du deinen Ernährungsplan bestellen

CategoryNews Ernährung
Kommentar erstellen:

*

Your email address will not be published.

2017 © Copyright - EAT4FUN ONLINE OG

?
Melde dich kostenlos für unseren Newsletter an